MNS Medizinische “OP-Maske” TYP II R (VE 2000 Stk.)

1.832,80 inkl. MwSt.

Hygiene und OP-Masken sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt und dürfen unter keinen Umständen wiederverwendet werden. Sie Schützen den Träger vor Tröpfchen, Spritzern und groben Partikeln. Hygiene und OP Masken schützen hauptsächlich Personen im Umfeld des Trägers und nicht den Träger selbst. OP Masken des TYP IIR unterscheiden sich gegenüber den Hygienemasken des TYP1 in folgenden Punkten:

  • Klassifizierung Typ II R = flüssigkeitsresistent
  • Bakterielle Filter Effizienz mind. 98%
  • Diese Hygienemasken können bis zu 8 Stunden getragen werden, auch wenn sie feucht sind. Typ1 bis zu 4 Stunden
  • Verwendungszweck Fremdschutz
  • Einmalige Verwendung
  • 3-lagig ( Innere Lage, Mittellage, Außenlage PP Vlies )
  • Hochwertig und angenehm zu Tragen
  • Integrierter Nasenbügel einstellbar
  • Filterwirksamkeit für Bakterien nicht kleiner als 98%
  • Erfüllt die Leistungsanforderung der EN14683-2019
  • CE Zertifikat
  • TÜV Prüfbericht

VE: 2000 Stück

Kategorie:

Beschreibung

Hierbei handelt sich dabei um eine Medizinische Gesichts-Halbmaske Norm DIN EN 14683 2019  aus 3 lagigen Polypropylen Vliesschichten, die mit Gummibändern an den Ohren fixiert wird.

Mit einem eingenähten flexiblen Metallbügel wird die Maske an den Nasenrücken gedrückt, um das Gesichtsfeld frei zu halten und den Atemluftaustritt nach oben einzuschränken.

Unsere Masken des Typs IIR weisen eine bakterielle Filterleistung (BFE) von mindestens > 98 % aus.

In der Norm EN 14683 werden folgende Leistungsanforderungen überprüft, um einen Qualitätsstandard sicherzustellen: Filterwirksamkeit für Bakterien (BFE), Druckdifferenz zur Messung des Atemwiderstandes und Spritzer Festigkeitsdruck.

Bei Durchfeuchtung des MNS muss der MNS durch ein sauberes und trockenes Exemplar ersetzt werden. Je nach körperlicher Aktivität kann das früher oder später der Fall sein (Maximal etwa 3 bis 4 Stunden).

 

Hinweis :

Nur Masken mit einer Polypropylen Vliesschicht können feinste Bakterien fast je nach Typ bis zu 99% filtern.

 


 

Richtiges anziehen und Tragen

Bedecken Sie mit der Hygiene und OP Maske sorgfältig Mund und Nase und befestigen Sie sie gut, damit zwischen dem Gesicht und der Maske möglichst keine Lücken bestehen.

Vermeiden Sie es, die Maske zu berühren, während Sie sie tragen. Sobald Sie eine gebrauchte Hygienemaske berührt haben, zum Beispiel, wenn Sie sie abnehmen, säubern Sie Ihre Hände durch Waschen mit Wasser und Seife oder durch Verwendung eines Händedesinfektionsmittels.

Mundschutze können für mindestens 2 bis 4 Stunden getragen werden, auch wenn sie feucht sind. Nach maximal 8 Stunden sollte die Mundschutz-Maske durch eine neue, saubere und trockene ersetzt werden.

Schützen Hygienemasken vor dem Coronavirus?

Das Tragen einer Hygienemaske schützt nicht oder nur begrenzt vor der Ansteckung mit SARS-CoV-2. Eine Hygienemaske kann jedoch dazu beitragen, dass Sie den Virus nicht auf Ihr Umfeld übertragen. Einen besseren Schutz vor Viren bieten FFP3 und KN95 bzw. FFP2 Atemschutzmasken.